Music in Colors / The Thrill of it All.

Mekanik Destrüktiw Komandöh © Kai von Kröcher, 2017

















Maybe we're lying, then you better not stay. +++ Hauptsache, die Frisur sitzt: Der modifizierte Online-Haarschnitt bekam gute Noten gestern – und auch schon die Tage davor. +++ Waren die Anzüge auf dem Foto (oben) farblich aufeinander abgestimmt, oder ergab sich 'die Kombi' ganz zufällig? +++ Auf der Suche nach der angekündigten Rezension bei laut.de (Mekanik Destrüktiw Komandöh: Manifestation) stieß ich heute Mittag auf ein wohl gerade erschienenes Heroes-Cover von Motörhead. Bin ja sonst nicht so der ergebene Lemmy-Kilmister-Fan, aber die ersten Töne blasen einem eine Gänsehaut um die Ohren. Auch wenn der Text irgendwie anders – und der Gesang im Prinzip etwas lahm ist. +++ In besagter MDK-Plattenkritik bei laut.de jedenfalls soll, sicheren Quellen zufolge, ganz speziell Saxofonist Bertram 'Matula' Krumm mit einem Phil-Manzanera-Vergleich in die Hall of Fame hineingeschrieben worden sein. Spielte bei Roxy Music aber nicht Andrew Mackay immer das Saxofon? +++ War das nicht so? +++ Das Foto übrigens entstand Anfang März, am Jahrestag der Fukushima-Havarie, in meinem Lieblingshinterhof an der Lausitzer Straße. Und, wie man munkelt, werden die alten Remisen dort nun wohl doch keinem Neubau weichen. +++ Yoko Mono steht schon fast vor der Tür – und auch das Mekanik Destrüktiw-Album ist ab heute im Handel erhältlich!

Überschrift inspired by: Music in Colors © Stephen Duffy, 1993

Überschrift also inspired by: The Thrill of It All © Roxy Music, 1974
Lyrics: Heroes © David Bowie, 1977
Manifestation © Mekanik Destrüktiw Komandöh, 2017
Under Cöver © Motörhead, 2017
 
Clicky Web Analytics