Who wants Yesterday's Papers / Who wants Yesterday's Girl.






Italien! © KvK, 2012















Was wird nun kommen für Jogi und mich? Vier große Turniere haben wir gemeinsam bestritten. Wollen wir wirklich noch einmal die Videos von gestern analysieren? Wir sollten jetzt erstmal in Urlaub fahren: der Jogi, die Monchichi-Bande und ich. +++ Egal, wir haben drei sehr schöne Wochen gehabt – und das Finale am Sonntag noch vor uns. +++ Ein großes Dankeschön geht an alle, die mit kleinen Gesten unsere große EM in der Ohlauer Straße erst möglich gemacht haben. Ich hoffe, auch ohne den Titel war's trotzdem für euch eine erinnerungswürdige Zeit. +++ Mein allerallerallergrößter Dank aber gebührt unserer Mannschaft – und da meine ich jetzt hier ausdrücklich einmal nicht Jogi's Eleven: Der Mannschaft vom club49, die von Spiel zu Spiel mehr und mehr über sich hinausgewachsen ist, und man sich im Nachhinein wieder kopfschüttelnd fragt: Wie habt ihr das bloß alles nur hingekriegt?! +++ Freuen wir uns also gemeinsam auf das Finale – und darauf gekackt, wer da dann gewinnt (Hauptsache nicht Italien)!

Überschrift inspired by: Yesterday's Papers © Rolling Stones, 1967    

Jogi's Eleven gegen Italien / Check ignition ...



Ein Wind, der immer neuen Regen brachte © KvK, 2012















... and may god's love be with you! +++ Aufregender als das Halbfinale zwischen den blöden Spaniern und den blöden Portugiesen gestern fand ich tatsächlich den Wetterbericht: 37°C heute und trocken. +++ Weitere (bittere) Erkenntnis dieser EM: Zur WM im eigenen Land damals, 2006, waren sie ins laufende Turnier eingestiegen und hatten Franky's WM-Bulette mit Jurke irgendwann schließlich vom Markt verdrängt. Seither gelten die Monchichis als (mehr oder minder) zuverlässiger Catering-Partner. Die Preise blieben über die Jahre hinweg konstant – nur wir sind es, die sich stetig verändern: Gemeinsam mit den Monchichis sind wir erwachsen geworden! +++ Gegen Italien: Ich traue dem Braten nicht. +++ Sagt man das noch: Braten? Doors open @ 18:30 Uhr. +++ ... and the papers want to know whose shirt you wear ...

Lyrics: Space Oddity © David Bowie, 1969 (auch schön: Live-Version von Natalie Merchant)
Bildunterschrift inspired by: An einem Sonntag im April © Element of Crime, 1994

Masseur Deuser / Ausflug nach Mitte.



Ausflug nach Mitte (und zurück) © KvK, 2012















"Schön", meinte der Masseur gestern münchnerisch-freundlich: "Haben Sie einen Termin?" – "Äh." +++ Wäre unsere EM genauso akribisch durchorganisiert wie mein Wellnesstag gestern in Mitte, hätten wir schon die Tore gegen die Griechen alle verpasst. Sagt man das noch: die Griechen? +++ Minutiöser Generalstabsplan auch bei den Monchichis: "Spielt heute Deutschland?", fragte ihr Juniorchef gestern. Die richtige Antwort war: Nein. +++ Manteltaschenfotos mittlerweile jetzt schon seit dem Viertelfinale: gar nicht so übel. +++ Heute, wie schon erwähnt, öffnen die Türen um sieben. Morgen gegen die Italiener gar schon um halb – und, auch schon erwähnt: die Tribüne wird noch einmal vergrößert. +++ Logisch. +++ Grüße an Ingeborg unten in Thüringen! 

A Fool to leave Kabul / Happy Birthday.

Atelier Manzur Kargar, Berlin © KvK, 2012















Über Kathrin Müller-Hohenstein und Waldemar Hartmann wollen wir mal unsere wirklichen Freunde nicht vernachlässigen: Heute vor zweitausend Jahren wurde in Kabul ein Knabe geboren, den es in jungen Jahren schließlich nach West-Berlin verschlug – und noch einmal später gar in die Löwenstadt Braunschweig, wo unsere Lebenslinien sich kreuzten: Skinned our hearts and skinned our knees. Alles Gute, Manzur Kargar! Früher gab es da Bilder von mir oder sonst irgendetwas schön in Geschenkpapier eingepackt; heute gibt's eine Flatrate zu einem der Halbfinalspiele. Oder gern auch zu beiden: Man wird mit dem Alter pragmatisch. +++ Doors open am Mittwoch @ seven, Donnerstag schon um halb. +++ Heute Nachmittag Floaten in Mitte. Regeneration mit Massage – danke Frau Z.! 

Überschrift inspired by: A Fool to leave Kabul © Andy Dirt, 1979
Lyrics: Seasons in the Sun © Terry Jacks, 1974 (Original Le Moribond by Jacques Brel, 1961)

This Wrinkle in Time / I can't give it no Credit.

Halbzeitpause © Marc "Arne" Friedrich, 2012
Spielfrei, Regen, herrlich. +++ Im Moment werde ich oft mit so Fragen konfrontiert, wie: "Was denkst du gegen Italien?" oder "Wie fandest du Özil?" oder "Klose wieder für Gomez?" und: "Können wir Spanien im Endspiel schlagen?" Als wäre ich eine Art Günther Jauch der Ohlauer Straße. Dabei bin ich vielleicht sogar derjenige, der von der EM hier am wenigsten mitkriegt. Böse Zungen werden behaupten: Nicht nur von der EM. Ich weiche dann immer auf Allgemeinplätze aus, wie: "Ich traue den Italienern nicht über den Weg" oder "Ich glaube, er blieb etwas blass" oder "Löw wird das alles schon machen" und: "So weit sind wir noch nicht." +++ Der Aushilfsbierfahrer, der mich seit Jahren schon jedesmal "Hardy" nennt, wunderte sich Samstag über den um die Ecke ziehenden Christopher Street Day. Am Ende stellte er fest: "Achso, das sind wohl so Umzüge?" Und zur Musik: "Da kriegste ja Kopfschmerzen bei die Scheiße!" +++ Apropos Kopfschmerzen: Zu den Halbfinals und dem Endspiel erweitern wir noch einmal unser Sitzplatzangebot – Dauerkarteninhaber werden bevorzugt behandelt. Man soll mir nicht vorwerfen, ich machte mir keine Gedanken. +++ Wetter Mittwoch und Donnerstag: gut. 

Überschrift inspired by: Headache © Frank Black, 1994

Alter Schwede / Monchichi-Pizza einsfünfzig.











***







 

GER - GRE 4:2 © KvK (außer ***: Ralph Meiling), 2012

Wetter: gut / Doors open @ 7pm.

Respekt © KvK, 2012













Hm. +++ Vielleicht waren die Dänen der ideale Vorgeschmack auf die Griechen. +++ Sagt man das überhaupt noch: "die Dänen"? +++ Weiteres Phänomen dieser EM: Wo steckt eigentlich der Dicke? Der Dicke aka Der Dicke vom Ordnungsamt. +++ Kamera für die Manteltasche gekauft, aber noch etwas zu doof, sie korrekt zu bedienen. Daher noch einmal ein Foto vom Dänemark-Spiel. Immerhin muss ich mich jetzt nicht mehr ständig mit dem schweren Penisersatz herum schleppen; habe ja sonst nüscht zu tun. +++ "Die Griechen." +++ Ja, wie gesagt: Türen öffnen zum Gongschlag der heute-Nachrichten. Terrasse steht dann auch pünktlich. Straßenverkauf mit EM-Beck's und Augustiner. +++ I wish I could swim.

Lyrics: Heroes © David Bowie, 1977

Zug der Lemminge / Fete de la Musique.





Dualesque vorgestern im club49 © KvK, 2012
























Dank einer angeborenen langen Leitung fällt mir jetzt gerade erst auf: Zwei Drittel der EM-Menschen vorm Club habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen. Lachsen gleich, einem urzeitlichen Instinkt folgend, machen sie sich alle zwei Jahre auf in die Ohlauer Straße 31. Wohnen den Spielen bei, trinken so Sachen und essen Monchichi-Pizza – und nach dem Endspiel sind sie dann wieder verschwunden. Ein Phänomen wie die Krötenwanderung: Man weiß, wann sie kommen, man weiß, wann sie gehen. Temporär wird der Verkehr umgeleitet – und dann kehrt für eine ganze Zeit Ruhe ein. Bis Jogi Löw Schweini und seine Freunde endlich wieder zusammen trommelt, und das Verhalten der Großstädter für drei oder vier Wochen merkwürdig ist. +++ Apropos Ohlauer Straße: Vor der Hausnummer 42, schräg gegenüber vom Club (und links neben Helgas Menschenfresserkiosk), geben Dualesque heute Abend ein Live-Set zur Fete de la Musique. Beginn 19:30 Uhr. +++ Danach Viertelfinale im Club: Tschechien - Portugal, checkt das aus. Im ZDF zweieinhalb Sekunden früher informiert!

Mittwoch / Schlafes Bruder.

Bilder von Montag & Dienstag © KvK, 2012
Spielfrei. +++ Regen. +++ Strömender Regen.

Demokratie / Einfach ein Test.



Dualesque feat. Yasmin Gate © KvK, 2012
























Nach dem Spiel heute Abend im Club: Dualesque Record Release. This is a Test – feat. Yasmin Gate! +++ Gestern einfach mal eine unpopuläre Entscheidung getroffen und auf die Mädchen gehört: Irland - Italien gezeigt. Natürlich gab es vereinzelt Gemurre, aber das gibt es ja immer. Holprig zitierte ich Johnny Cash, der da irgendwie mal gesagt hatte: "Sei heiß oder sei kalt – denn wenn du lauwarm bist, wird der Herrgott dich ausspeien", oder so, und das Ding war geritzt. +++ Am Ende dann alles wieder harmonisch: Wer Spanien wollte, ging rüber zum Wowsville; die Toskanafraktion saß draußen vorm Club. Oder voll in ihm drin. +++ Morgen ein Tag ohne EM – ach, herrje!

Prinz "Denmark" Poldi / Hoffentlich Allianz versichert.




Deutschland - Dänemark 2:1 © KvK, 2012














Die Dänen logen nicht, das war klar. Jetzt Viertelfinale gegen die Griechen. +++ Danke an Chris von der Allianz, der den Club gegen Einbruch, Einbruchsversuche und Idioten versichert: Ein original Trikot der 77er Eintracht um Paule Breitner – danke, ein Hammergeschenk! +++ Eines der ungeklärten Phänomene der EM-Übertragung: Bei der ARD liegen wir gegen das Wowsville und Mustafa eine Sekunde etwa zurück. Damit kann man leben. Mit dem Zweiten dann allerdings sind wir 2,5s schneller. Sese neulich erzählte sogar von zwei Kneipen in der Schlesischen Straße, die nebeneinander das Spiel zeigten. Da waren es satte fünfzehn Sekunden Verzögerung. Im Fußball ein halbes Leben: Während die einen nebenan schon jubelten, gurkten sie ein paar Meter weiter immer noch an der Mittellinie herum. +++ Oder so. +++ Früh gegen vier hatte sich wieder Stille über die Stadt gelegt (Foto links unten). +++ Heute geht's wieder von vorne los: Doors open @ quarter to eight.

Doors open @ 19:20 / Dänen lügen nicht.

Straßenverkauf (Abb. ähnl.) © KvK, 2012















Nein, nein, mein Freund! +++ 17. Juni formally known as Tag der Deutschen Einheit: Happy Birthday @ Rudi-Dutschke-Straße! +++ Den Witz so von wegen Dänen lügen nicht – den bringe ich hier nun aber auch schon zum 1000sten Mal?! +++ Ist ja auch geil! +++ Dienstagnacht im club49: Dualesque Record Release. +++ Flaschenbier gibt es heute auch wieder draußen – bei Katharina. 


Überschrift inspired by: Dänen lügen nicht © Otto Waalkes, ca. 1976

Niederlage und Sieg / Liebe und Leid ...


So sieht's mal aus © KvK, 2012


























... alles nah beieinander. (Ist euch jetzt neu!) +++ Auch die Gruppenspiele: Werde mal schauen, dass die untergeordnete Begegnung heute in der Kuschelecke hinten verfolgt werden kann. Doors open @ gegen acht. +++ Breaking News (Stand 20:10 Uhr): Also, theoretisch funktioniert das mit der Parallelübertragung, nur leider ist in der Kuschelecke kein ZDF-Info zu empfangen. Nur Q10 und N24 und andere Heartbreaker-Sender. Umgekehrt wäre möglich. Also ARD oder ZDF hinten und ZDF-Info vorn, aber jetzt habe ich den ganzen Scheiß wieder eingepackt. Müsste noch Löcher bohren und Rohre verlegen – da appelliere ich an euer Verständnis! +++ Wetter morgen wird astrein!

Cheree, Cheree / oh, Baby.

Wassertor, Kreuzberg © KvK, 2012
Heute kein Post. Der Ball rollt auch ohne.

















Überschrift inspired by: Cheree © Suicide, 1977

I love Gomez / Locked away.

Deutschland – Holland © Stefan Jaitner, 2012

Deutschland – Holland © Kai von Kröcher, 2012

Deutschland – Holland © Kai von Kröcher, 2012

Deutschland – Holland © Kai von Kröcher, 2012

Deutschland – Holland © Kai von Kröcher, 2012

Deutschland – Holland © Kai von Kröcher, 2012

Deutschland – Holland © Kai von Kröcher, 2012

























































































They ought to be locked away / Ought to be locked away / Locked away. +++ Nach einer gemütlichen Nachtwache im Club von gestern auf heute wird nun gerade eine Panzersperre eingebaut. Der Ball rollt also auch heute: Ab 18:00 Uhr Italien - Kroatien. 

Lyrics: Locked away © Keith Richards, 1988

Deutschland / Holland.


Ruhe vor dem Sturm © KvK, 2012













Erkenntnis der vergangenen Wochen: Eine aufgebrochene Tür ist wie ein gebrochenes Herz. Beim Schlüsseldienst gibt es mittlerweile Rabatt. +++ Die Monchichis zeigen Turnierqualitäten: Das Angebot wächst von Spieltag zu Spieltag. Gestern standen neben der Türkischen Pizza auch Kismet und ein Dessert auf der Speisekarte. Jetzt müssen sie nur noch Sitzfleisch über volle neunzig Minuten beweisen. +++ Vorschau auf Dienstag: Dualesque feat. Yasmin Gate präsentieren ihr neues Album im Club. Start, wenn das Flutlicht erlischt... +++ Heute nun endlich das ewige Duell: Deutschland - Holland. +++ club49 supports Jogi Löw. +++ Ab 18:00 Uhr: Dänemark - Portugal.

Kommissar Keller / Suspicious Minds.

Monchichi-Pizza-Service, Junior-Chef © Marc Friedrich, 2012
Eine besonders misstrauische Frau gestern zweifelte an, dass die Monchichi-Pizza auch tatsächlich existiert. Dank an Marc "Arne" Friedrich für den Fotobeweis! +++ Jou, viel gibt es zur Zeit nicht zu berichten. Im Keller ist es ganz schön, der Ball rollt oben. Heute, nagelt mich bitte nicht fest, Griechenland gegen die Tschechoslowakei. Danach Co-Gastgeber Polen gegen die Russen? Ihr wisst das sicherlich besser als ich. +++ Viel gibt es zur Zeit nicht zu berichten. Morgen 20:45 Deutschland gegen die Niederlande; Robben schießt alle Elfmeter. Vorher die Dänen. Flaschenbier wird es dann zusätzlich auch draußen geben, damit es zu keiner Massenpanik am Tresen kommt. +++ Wollte noch sagen, dass mich der Junior-Chef die ganze Zeit schon an Willy Millowitsch erinnert... +++ P.S.: JETZT ABER MAL EHRLICH: "SIE" HABEN SCHON WIEDER VERSUCHT, DIE TÜR AUFZUBRECHEN: DIESMAL MIT DEM BRECHEISEN, WIE DER NAME SCHON SAGT. JETZT IST SCHON WIEDER ALLES IM EIMER. ALSO, IRGENDWIE IST'S IRGENDWANN AUCH MAL GUT! 
 
Clicky Web Analytics