The God Machine / Baustelle Alexanderplatz.

Baustelle Alexanderplatz © Wilhelm Schmied, 1968
























Karl-Marx-Stadt, Karl-Marx-Stadt, du bist die Stadt roter Blumen. +++ Der Veranstaltungshinweis heute hätte sehr gut schon am Dienstag gepasst, nämlich am D-Day: Game over, Krauts! morgen Abend im Club des Vertrauens. Wie die Zeit vergeht, aber das sagte ich neulich ja schon. +++ Das Bild heute ist freundlich entnommen dem Internet – dazu später mehr! +++ Apropos 'D-Day': Am Dienstag, dem Sechsten, da legte nicht nur der Typ von der EM letztes Jahr einen Zwischenstopp ein vor der Szenegaststätte der Herzen. Der, der sich damals immer bei uns lang auf den Bürgersteig legte und jämmerlich schrie: "WASSER! WASSER! ICH BRAUCHE WASSER!" Schreien tat er zwar auch am D-Day ganz kurz – jedoch ziemlich entspannt. +++ Der Sportjournalist gestern, am Ende des Abends, sprach mich beinah euphorisch darauf an: Der Kunstdruck, oder wie man es nennt, in der inoffiziell sogenannten "Kuschel-Ecke" hinten, unserem Séparée. Ein – meiner Meinung nach – Meisterwerk des 1984 verstorbenen Malers Wilhelm Schmied, seinerzeit Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler des Bezirks Halle. Und Mitglied der Akademie Bildender Künstler der DDR. Ich hatte es vor einigen Jahren auf einem Antiquitätengehöft entdeckt und für 4 € gekauft. Es wäre mir mehr wert gewesen. Es heißt, glaube ich, Leuna II, und mein kunstverständiger Freund (und früherer Bassmann) Schlichti hat es mir später irgendwann einmal eingehend und spannend analysiert. +++ Ebenfalls am D-Day, und zwar zweimal am selben Abend, gab es auch ein Wiedersehen mit Guttmann im Club, manchem besser bekannt unter dem Namen "Goodman". +++ Das ist heute hier leider etwas sehr Insider-mäßig, aber das ist dann halt so: Guttmann jedenfalls war bestens gelaunt, wie man ihn eigentlich kennt. Ein paar der Gäste und Szenekenner allerdings warnten, der Mann sei gefährlich. Doch Guttmann und ich – wir waren bisher (beinah fast) immer "so". Guttmann jedenfalls sagte, ihm gefiele meine Frisur. Und: Er sei in Spanien irgend so einen Pfad abgewandert, auf der Suche nach Gott. Oder er habe von einem Pfad da in Spanien gehört, das verstand ich nicht ganz genau. Jedenfalls stellte er zufrieden fest – er sagte zu mir: "Du bist Gott – bitte bleib immer so!" (Der Allgemeinmediziner im Nachbarhaus und, aus welchem Grunde auch immer, ICH scheinen seine ganz großen Idole zu sein.) +++ Okay. +++ Irgendwas wollte ich noch erzählen, aber jetzt kommen die Bierfahrer gleich, da muss ich dann eh los. +++ Leuna II werde ich heute endlich einmal abfotografieren. Dafür dann halt jetzt stattdessen erst einmal Baustelle Alexanderplatz aus dem Internet – das ähnelt dem Leuna II im Séparée immerhin deutlich.  

Überschrift inspired by: The God Machine (1991 – 1994), Vorgängerband von Sophia
Überschrift also inspired by/Bildunterschift: Baustelle Alexanderplatz © Wilhelm Schmied, 1968
Lyrics: Karl-Marx-Stadt © Megapolis, 2006
Wilhelm Schmied (*1910 in Dresden, †1984 in Sangerhausen), Maler und Grafiker
Wilhelm-Schmied-Verein e.V. | Wickeröder Landstr. 13 | 06536 Südharz OT Wickerode
"Baustelle Alexanderplatz" ist Eigentum des Landes Sachsen–Anhalt (Landesverwaltungsamt)  
Game over, Krauts! | CLUB49 | Ohlauer Str. 31 | 10999 Berlin | Freitag, 9.6. | ab 21:00 Uhr

0 Kommentare:

 
Clicky Web Analytics